Bahnbrechende Urteile des Gerichts von Las Palmas: Die Kosten für die Mindestzinssatzklausel sind unrechtmäßig nach dem Urteil des EU-Gerichtshofs.

Das Urteil zu den unlauteren Taktiken spanischer Banken des europäischen Gerichtshofs zieht bereits Kreise. Jetzt wurde die ersten Urteile durch spanische Gerichte zugunsten der Bankkunden gefällt. Insbesondere das Provinzgericht von Las Palmas nimmt hier eine Pionierrolle ein, wie die Rechtsanwältin Alicia Martín in dem folgenden Beitrag der Rechtsanwaltskanzlei ABOGADAS LANCELOT anhand kürzlich ergangenen Urteile aufzeigt.

Spanische Banken müssen alle missbräuchlichen Hypothekenkosten zurückzahlen – außer Steuern

Seit Jahren halten die Streitigkeiten nun schon an. Und immer klarer geht aus spanischen und europäischen Gerichtsurteilen hervor, dass die Willkür der Banken ein Ende hat. So, wie jetzt der europäische Gerichtshof erneut auf Anfrage spanischer Richter urteilte, werden Banken auch zukünftig mit einer Reklamationswelle zu rechnen haben, wie die Rechtsanwältin Alicia Martín in dem… Weiterlesen

Immobilienkäufer zahlen nicht die Versäumniszuschläge für Nichtzahlungen der Gemeinschaftsgebühren des Verkäufers

Wer Eigentum in Spanien erwerben möchte, wird sich früher oder später mit diesem Thema auseinandersetzen müssen: die Eigentümergemeinschaft. Zumindest, sofern die Wunschimmobilie in eine Gemeinschaft eingebunden ist. Natürlich spielen dann auch die Schulden des Verkäufers eine wichtige Rolle, die dieser bei der Eigentümergemeinschaft hat auflaufen lassen. Wer hat diese zu zahlen? Hierzu gibt die Rechtsanwältin… Weiterlesen