Deutscher Führerschein in Spanien?

Ja und Nein! Generell werden deutsche Führerscheine in allen 28 Mitgliedsstaaten der EU grundsätzlich anerkannt, das ist die gute Nachricht. Und die weniger gute ist, dass gemäss der neuen EU-Richtlinien alle Führerscheininhaber, die seit Inkrafttreten der EU-Richtlinie ihren Wohnsitz seit mehr als 2 Jahren in Spanien haben, den spanischen Rechtsvorschriften in Bezug auf Gültigkeitsdauer und Eignungstest unterliegen. Dies bedeutet, dass Inhaber von deutschen Führerscheinen, die ihren Wohnsitz vor dem 19. Januar 2013 nach Spanien verlegt haben und über einen unbefristeten Führerschein verfügen, diesen ab dem 19. Januar 2015 bei der zuständigen spanischen Straßenverkehrsbehörde (Jefatura de Tráfico) in einen spanischen Führerschein umtauschen müssen, wenn sie diesen im Vorfeld nicht haben eintragen lassen im spanischen Führerscheinregister. Bei einer Verkehrskontrolle ab dem 19. Januar 2015 können Sie mit einem „Knöllchen“ von mindestens € 200,- rechnen, wenn Sie ohne registrierten oder spanischen Führerschein fahren. Wenn Sie hierzu mehr Information benötigen sollten, dann können Sie mich gerne kontaktieren. Gerne erledige ich auch die entsprechenden Formalitäten für Sie.

Strasse-1