Wir sprechen Deutsch…

 – damit Sie Spanisch verstehen!

Sie leben auf Lanzarote oder sind öfter auf der Insel und möchten einfach nur sorglos den Tag genießen?!

Und dann stapeln sich die Briefe von Ihrer Bank, dem Rathaus oder dem Finanzamt? Und alles kommt Ihnen spanisch vor?

Dann rufen Sie uns einfach an oder schreiben uns! Wir haben die Erfahrung vor Ort und die Sprachkenntnisse, damit Sie Ihre freie Zeit genießen können!

Gerne unterstützen wie Sie bei jeglicher Art von Behördengängen und Korrespondenz mit Behörden, Versorgungsunternehmen und Firmen.

Kontaktieren Sie uns unverbindlich – wir beraten Sie gerne!

Ihr Team vom INSELscout

Tagged with: , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Home

„Lucha Canaria“ – kennen Sie die?

lucha_canaria_003

Bis heute und das ist jetzt ganz ehrlich gemeint, wirkt diese Kampfsportart ein wenig befremdend auf mich.

Aber es gibt so viele Dinge, die auf mich befremdend wirken! Wenn man sich alleine japanische Sumo-Ringer ansieht! Komplett Übergewichtige stemmen sich nur mit einem schwarzen Tanga bekleidet aus dem Ring! Vielleicht fehlt es mir an Affinität zu gewissen Kampfsportarten oder besser gesagt zu der Mehrzahl an Kampfsportarten, die man heute so kennt und sieht.

Aber gut, dass ist meine persönliche Meinung.

Kommen wir also zurück auf die „Lucha Canaria“.

Was ich bei diesem Ringkampf besser finde ist, dass er auf „Erde“ stattfindet. Also kein mit Matten ausgelegter Raum, wo sich niemand weh tut. Nein, er findet auf gestampfter Erde überzogen mit Sand statt – auch die Trainings. Hier in Playa Blanca werden die jungen Anwärter direkt mehrmals wöchentlich zur Belustigung der Touristen direkt am Stadtstrand trainiert. Der Innenkreis hat einen Durchmesser von neun Meter. Der Umfang des Außenrings ist vom Innenkreis einen weiteren Meter entfernt.

Soviel zu den Spielregeln. Aber jetzt kommt das Besondere: es gibt keine Gewichtsklassen! So etwas kenne ich gar nicht! Selbst wenn ich mir eine neue Hose kaufen möchte, gibt es Gewichtsklassen! Zumindest frauenintern und ohne wirklich ringen zu müssen, außer um in die Hose rein zu kommen!

Aber bei der „Lucha Canaria“ sind Körpergröße und Gewicht nicht bestimmend für den Erfolg, sondern die Einhaltung der strengen Regeln (43 erlaubte Griffe). Und besonders die Geschicklichkeit in der Anwendung der Griffe, um den Gegner im Ring zu Boden zu zwingen sind ausschlaggebend. UND das ist jetzt wichtig: deshalb gibt es heute auch schon erfolgreiche „Luchadoras“(Frauenmannschaften).

Das finde ich persönlich hervorragend und offensichtlich ist eine „Frauenquote“ nicht nötig!

(Fotoquelle: Wikipedia Commons By Lexthoonen – Own work, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4444416)
Tagged with: , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Home

Warum Lanzarote?

SAM_1424

Ich gebe nur diese beiden Worte in meinen kleinen Freund „Google“ ein, der ja bekanntlicherweise ALLES weiß in der heutigen Zeit….

Es werden mir sofort 160.000 Antworten von ihm angeboten. Ich kann wählen zwischen Reiseziel, Wikipedia, „Insel der Transformation“ und Kunst, Natur und Sport…..und verschiedenen Unterkunftsmöglichkeiten….

Aber was ist es denn, warum manche Menschen Lanzarote lieben und manche einfach nur ein gelangweiltes Augenzucken über haben, wenn nur der Name erwähnt wird. Ehrlich gesagt: ich weiß es nicht.

Aber ich habe mich vor vielen Jahren in diese Insel verliebt. Ich habe zuvor im Ausland gelebt und fand es faszinierend und aufregend. Ich war auf den anderen kanarischen Inseln, aber für mich war und ist Lanzarote etwas anders – einfach besonders. Wenn Sie mich jetzt persönlich fragen würden: „Ja, aber was ist denn auf Lanzarote so anders?“

Dann würde ich Ihnen folgendes antworten:

Ich kann es nicht wirklich erklären oder in Worte fassen. Es ist einfach dieses Gefühl, ob man sich an einem Ort wohl fühlt oder nicht. Und ich fühle mich hier zu Hause. Ich liebe das Meer. Und ich habe direkt den Atlantik vor meiner Nase, wenn ich morgens verschlafen auf meine Terrasse rausgehe und einfach nur mal nach sehe, wie denn das Wetter so ist und ob das Meer noch da ist – vielleicht mit einer Tasse Kaffee in der Hand oder einem Tee…. so wie es mir gerade „schmeckt“.

Ich gehe so gerne spazieren. Das mache ich natürlich auch an anderen Orten genauso gerne und in anderen Ländern. Aber ich habe da nicht meinen Lieblingsstrand. Einen Strand, der nicht weiß ist – NEIN – er ist schwarz! Er ist anders…. An diesem Strand gibt es ganz weich und rund gespülte, kleine Lavakiesel….. die mit meinen Zehen spielen, wenn ich durch die Wellen gehe. Die sich in der Sonne so sehr erwärmen, daß ich mich geborgen fühle, wenn ich mich einfach spontan an den Strand lege. Die Wärme all dieser kleinen schwarzen Kieselchen erwecken in mir ein Gefühl des Wohlbehagens. Ich höre die anbrandenden Wellen und schaue einfach nur den paar Wolken nach, die sich in dieser Perspektive sehen lassen.

Meinen Lieblingsstrand kenne ich aber auch anders. Aber nicht weniger schön! Wenn die Wellen im Winter peitschen und eine steife Brise mit der Gischt mich erfasst. Nach dem Spaziergang bin ich „gebadet“ und fühle das Salz auf meiner Haut. Vielleicht regnet es sogar und „süß und salzig“ finden aufeinander. Genau so wie diese Insel ist!

Also: „Warum Lanzarote?“

 

 

Tagged with: , , , , , ,
Veröffentlicht in Home

Festival of Colors in Playa Honda

colors-tribe-4

Das „Festival of Colors“ kommt jetzt auch nach Lanzarote! Sie möchten auch mit dabei sein?

Am Samstag, den 24. September findet in Lanzarote das „Festival of Colors“ statt.

Schon um 16:00 Uhr beginnt das Konzert auf dem Platz „Guacimeta“ in Playa Honda. Sie können gute elektronische Musik erwarten und jede Menge Spaß.

Die Farben, die Freude und die gute Musik bestimmen die Atmosphere des Konzerts. Mehr Information erhalten Sie auf der offiziellen Web-Seite: http://www.festivalofcolorsoficial.com.

Was Sie erwartet wird auf jeden Fall sehr bunt sein! So war es letztes Jar in Teneriffa:

 

Es wird auf jeden Fall ein sehr buntes Erlebnis werden!

 

Tagged with: , , , , ,
Veröffentlicht in Home

Woher kommt der Name „Lanzarote“?

IMG_20150917_193714_edit

Wer jetzt denkt, daß das ein langweiliger Artikel ist über den Namen „Lanzarote“, der vertut sich. Diese Insel hatte schon so viele Namen…. aber dazu kommen wir später.

Kennen Sie „Titerrogartra“?

Das ist der altkanarische Name der Insel Lanzarote und er bedeutet übersetzt: die roten Berge. Da Lanzarote sehr durch den Vulkanismus geprägt ist. Mehr als alle anderen Kanarischen Inseln. Und so benannte man die Insel einfach nach ihrem Landschaftsbild.

 

Sagt Ihnen „Alizuth“ etwas?

Ja, so nannten die alten Phönizier die Kanaren inklusive Lanzarote. Dieser Name bedeutet soviel wie Glück und Freude. Jedoch kamen dann die Griechen und wandelten den Namen um in „Elysius Parayso“, was soviel bedeutet wie Land der Illusion und Freude.

 

Aber jetzt zurück zum Namen „Lanzarote“

Und wer hätte es vermutet: ja, den genauen Ursprung des Namens kennt man nicht so richtig. Es gibt verschiedene Thesen:

  1. Der Name „Lanzarote“ wurde von Antonio de Nebrija von den Worten „lanza-rota“ erstmals abgeleitet, was soviel bedeutet wie kaputte Lanze. Dem Eroberer der Insel, Juan de Bethencourt, soll angeblich bei Betreten der Insel seine Lanze gebrochen sein und dieser Umstand soll Lanzarote seinen Namen gegeben haben. Diese These ist jedoch sehr weit herbeigeholt, da „gebrochene Lanze“ korrekterweise im Spanischen „lanza-quebrada“ hieße. Und demnach würden wir dann heute nicht von Lanzarote sprechen, sondern von Lanzaquebrade…..
  2. Aber es gibt noch eine weitere schöne These. Diese besagt, daß Lanzarote auf dem Lateinischen übernommen eine Art von Harz ist. Tatsächlich mangelt es auf Lanzarote ein wenig an Waldbestand, jedoch gab und gibt es wirklich einige Sträucher, die sich „Tabaybas“ nennen. Und deren Harz ist süss und dickflüssig.
  3. Jedoch gibt es eine Favoriten-These. Diese These besagt, dass im 13. Jahrhundert ein Händler aus Genua 15 Jahre lang Handel mit den Ureinwohnern Lanzarotes betrieb. Dieser hieß Lancilotto Maloxelo. Und dieser benannte die Insel einfach nach sich selber.

 

Und, was denken Sie? Woher kommt der Name „Lanzarote“ denn nun?

Tagged with: , , , , ,
Veröffentlicht in Home
Astrid Uhlig

Wir informieren Sie gerne über unseren Service auf Lanzarote:
- Übersetzungen
- Dolmetschen
- Behördengänge
Werktags von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr
------------------------------
We gladly inform you about our services in Lanzarote:
- Translations
- Interpreting
- Authorities
Weekdays from 9:00 am till 17:00 pm
------------------------------
Con mucho gusto le informamos sobre nuestros servicios en Lanzarote:
- Traducciones
- Interpretación
- Trámites
Entre semana de 9:00 a 17:00 hrs
------------------------------
Kontakt / contact / contacto:

Astrid Uhlig - Lanzarote (SP)
Fon: (+34) 606 051639
mail@inselscout.com
www.inselscout.com
www.facebook.com/inselscout.kanaren

Archiv